Carsten Albrecht
CHOR- UND ORCHESTERDIRIGENT

Carsten Albrecht (M. Mus.) arbeitet seit seinem Studium an der UdK Berlin, der Musikakademie der Stadt Kassel und der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin (Schul- und Kirchenmusik, Dirigieren und Chorleitung bei Prof. Jörg-Peter Weigle) mit Chören, Orchestern, Kammermusikensembles und Sänger*innen. Er dirigierte Opern- und Musiktheaterproduktionen an verschiedenen Theatern und im freien Bereich, widmet sich leidenschaftlich der begleiteten und unbegleiteten Chormusik sowie der Kirchenmusik und ist immer auf der neugierigen Suche und Entdeckung neuer Wege in der Gestaltung und Dramaturgie von Konzerten.

Sein musikalisches Repertoire umfasst viele Stile vergangener Jahrhunderte und der Moderne. Durch eine intensive praktische und theoretisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Musik des späten 20. und des 21. Jahrhunderts gewann er musikalische und ästhetische Erkenntnisse, die er – auch zur Gestaltung von Musik früherer Epochen – sinnvoll zu nutzen weiß.

Als Kapellmeister hat er die Opern „Il ritorno d'Ulisse in patria“ (Monteverdi), „The Beggar’s Opera“ (Pepusch), „Orfeo ed Euridice“ (Gluck), „Die Zauberflöte“ (Mozart) und „Un ballo in masquera“ (Verdi) dirigiert. Wichtige Stationen seiner sinfonischen und chorsinfonischen Arbeit sind Bachs Passionen, Kantaten und das „Magnificat“, Händels „The Messiah“, Haydns „Die Schöpfung“, Mozarts späte Sinfonien und das „Requiem“, Beethovens 3. und 9. Sinfonie, Mendelssohn Bartholdys Psalmkompositionen für Soli, Chor und Orchester, Brahms „Schicksalslied“, „Nänie“ und sinfonische Orchestermusik, Bruckners großanglegte Messen, Korngolds „Passover Psalm“ u. v. a. Im chormusikalischen A-cappella-Bereich liegen seine Schwerpunkte derzeit auf der Musik des 16./17 Jahrhunderts, der späten Romantik und den zeitgenössischen skandinavischen Komponist*innen.

Er ist Kirchenmusiker der Ev. Kirchengemeinde zu Staaken, ferner ist er Dozent für die musikalische und musikpädagogische Ausbildung von Diakon*innen sowie Religions- und Gemeindepädagog*innen (Wichern-Kolleg des Evangelischen Johannesstifts Berlin, Evangelische Hochschule Berlin). Neben seinen Gemeindechören (Kantorei zu Staaken, Staakener Kinderchor) und dem Kammerchor Cantiamo Berlin leitet er das Ensemble Cappella Vocale Berlin, außerdem übernimmt er Einstudierungen und Dirigate im professionellen Chorsektor, z. B. bei den VOKALSOLISTEN der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Als Initiator und Gründer leitete er den Landesjugendchor Berlin, bis er ihn 2015 in andere Hände übergeben konnte. Mit seinem Kindertheater Däumelinchen wurde er 2007 für den IKARUS nominiert, einem Preis für herausragendes Kinder-und Jugendtheater in Berlin. Regelmäßig initiiert und leitet er verschiedene musikalisch-künstlerische Projekte über seine regelmäßigen Tätigkeiten hinaus. Konzertreisen führten ihn durch Europa und nach Khartoum (Sudan).

Darüber hinaus engagiert sich Carsten Albrecht im Musikausschuss (von 2009 bis 2019 als dessen Vorsitzender) des Chorverbands Berlin, und er ist Titularorganist am Museum Nikolaikirche in Berlins Mitte, der ältesten Kirche Berlins.

››top